Vermeiden - Reduzieren - Kompensieren

Der Dreiklang für jedes gute Klimaschutzprojekt

CO2-Emissionen auf ein klimaverträgliches Niveau zu senken, ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Möglichkeiten, die uns diesem Ziel näher kommen lassen, müssen wir nutzen.

 

Jeder Bürger in Deutschland verursacht durch Nutzung der öffentlichen Infrastruktur, Wohnen, Mobilität und Konsum im Jahr durchschnittlich 11 t CO2-Emissionen. Das klimaverträgliche Niveau beträgt etwas 2 t CO2. Durch das ambitionierte Klimaschutzabkommen von Paris ist das globale Ziel möglichst schnell und spät. bis 2050 emissionsneutrale Lebens- und Gesellschaftsformen zu etablieren. bis Durch eine ressourcenschonende Lebensweise lassen sich erhebliche Mengen vermeiden und oft auch Kosten sparen.

 

Der beste Klimaschutz ist Treibhausgase zu vermeiden und zu reduzieren, wo immer möglich.

 

Solange jedoch Treibhausgase durch menschliches Handeln entstehen, bietet der CO2 Ausgleich eine zeitgemäße und wirkungsvolle Alternative, um dem Klimawandel zu begegnen.

 

Weitere Vermeidungstipps:
* beim Umweltbundesamt
* beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit 
* bei der Nationalen Klimaschutzinitiative
* beim Bundesverband der Verbraucherzenralen

Regional das Klima schützen!

Sie möchten sich für den Klimaschutz engagieren und die Umweltbelastung dort ausgleichen, wo sie entsteht?

 

Dann investieren Sie in Projekte vor Ihrer Haustür in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg oder Schleswig-Holstein!

Gelliner Bruch | Mecklenburg-Vorpommern

Rehwiese | Brandenburg            

Königsmoor | Schleswig-Holstein