Landschaft sehen und schützen lernen.

Tagung im Naturerbe Zentrum Rügen setzt auch in Sachen Moor- und Klimaschutz Zeichen!

| 11/2018

Klaus Bucher, Geschäftsführer der DoNature gGmbH (links) und Henrik Manthey, Servicestelle "MoorFutures. Klimaschutz trifft Biodiversität"

Am 18.10.2018 luden das Naturerbe Zentrum Rügen, der Verein Ostseelandschaft Vorpommern e. V., die DoNature gGmbH und die Landeslehrstätte für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung am Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern (LUNG) zu der Tagung „Das Kulturgut Landschaft im Spiegel von Landschaftsmalerei und Naturschutz“ ein.

 

Die Tagung führte hierbei Experten und Interessierte aus den Bereichen Wissenschaft, Naturschutz und Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Kunst und Kultur zusammen. Gemeinsam erfuhren und diskutierten sie, wie sich der Blick auf die Landschaft entwickelte, wie Idealbilder von Landschaften entstanden und welche Rolle hierbei die unterschiedliche Nutzungsformen von Landschaften und ihr Wandel spielten.

 

Gemeinsam mit MoorFutures konnten die Teilnehmenden Ihre Anreise klimafreundlicher gestalten. Hierfür erhielten sie ein eigens für die Tagung angefertigtes MoorFutures-Zertifikat. Insgesamt wurden hierdurch 2 t CO2 kompensiert. Als Mitveranstalter hat die DoNature GmbH dieses Ergebnis verdoppelt, so dass insgesamt 4 t CO2 und damit 4 MoorFutures in MV im neuen Projekt „Gelliner Bruch“ stillgelegt werden. Vielen Dank an alle Unterstützer und die Veranstalter für ihr Engagement.

 

Weitere Informationen finden Sie im Programm der Tagung und auf der Website des Naturerbe Zentrums Rügen. 


Anrufen

E-Mail