Erster Spatenstich im Projekt "Polder Kieve"

Bei strahlendem Sonnenschein war es am 25. Juli 2012 soweit. Der Startschuss für die Realisierung des allerersten MoorFutures-Projektes wurde gegeben.
 

Zahlreiche Vertreter aus den verschiedensten Bereichen - unter anderem Investoren, Vertreter aus der Region, der Kooperationspartner aus Mecklenburg-Vorpommen und Brandenburg, regionale Vertreter sowie der Presse - sind der Einladung von Minister Dr. Backhaus in den Forstbebetrieb Priborn nach Buchholz gefolgt.

 

Als Inhaber des Forstbetriebes Priborn, dem wesentliche Flächenanteile des Polders Kieve gehören, begrüßte Herr Dr. Ahrendt die Gäste in Buchholz.

 

In seinem anschließenden Grußwort sprach Minister Dr. Backhaus von einem Meilenstein für die in Mecklenburg-Vorpommern entwickelten MoorFutures: Zum einem verdeutlichte Dr. Backhaus, dass mit dem Spatenstich das weltweit erste Wiedervernässungsprojekt, das sich komplett über den Verkauf von Klimaschutzzertifikaten, den MoorFutures, finanziert, gestartet wird. Zum anderen verwies er auf die Auszeichnung im Rahmen des Wettbewerbes "365 Orte im Land der Ideen". Zudem sind die MoorFutures eines von drei Projekten, die um den Bundessieg in der Kategorie Umwelt konkurrieren.

 

Corinna Pregla als Vertreterin der Initiative „Deutschland – Land, der Ideen“ und Hinrich Wolf von der Deutschen Bank übergaben die Auszeichnung und wünschten dem Projekt viel Glück bei der im Herbst anstehenden Entscheidung zum Bundessieger in der Kategorie Umwelt.

 

Minister Dr. Backhaus war es eine große Freude anlässlich des Spatenstich persönlich die erworbenen MoorFutures-Zertifikate an Diana Wilz und Thomas Riedl von McDonald's Deutschland Inc., an Dirk Walterspacher von Forest Finance in Vertretung für den Europäischen Verband der Veranstaltungscentren e.V. und an die Privatinvestorin Ursula Kleest zu übergeben. Die Investoren der ersten Stunde – die WEMAG AG und das Hotel Speicher am Ziegelsee, Schwerin – erhielten bereits am 8. Februar dieses Jahres ihre Zertifikate.

 

Anschließend ging es für die Teilnehmer mit dem Kremser zum Polder Kieve. Alternativ konnten auch die von der WEMAG AG zur Verfügung gestellten Elektrofahrräder genutzt werden. Diese waren heiß begehrt und somit schnell vergriffen.

 

Gemeinsam mit Enno Ahrendt ließ es Dr. Till Backhaus sich nicht nehmen, mit dem Bagger den Startschuss für die Baumaßnahme zu geben. Dank der Vorbereitung mit dem Bagger war der eigentliche erste Spatenstich dann nur noch ein "Kinderspiel".