Rehwiese | Fließgraben (Brandenburg)

Wiedervernässung eines Niedermoorbereiches im Wald bei Freienhagen (Landkreis Oberhavel/ Stadt Liebenwalde)

Die Rehwiese im MoorFutures Kurzfilm

Projektbeschreibung
 

Das Projektgebiet umfasst 9,7 ha und liegt bei Freienhagen (zwischen Nassenheide und Liebenwalde, Landkreis Oberhavel). Es wird vom Fließgraben durchflossen, der zur Schnellen Havel führt. Der Fließgraben ist ein kleines Fließgewässer, das im durch den Wald verlaufenden Abschnitt vor der Rehwiese bereits heute große Naturnähe aufweist.

 

Das Grünland der Rehwiese wurde bislang landwirtschaftlich genutzt, der Graben ist hier recht geradlinig und tief eingeschnitten. Es kommt dadurch zu einer zu starken Entwässerung der Niedermoorböden. Das Projekt zielt darauf ab, das Wasser des Grabens zu stauen und in die Fläche ausufern zu lassen und damit die entwässernde Wirkung weitgehend aufzuheben.

 

Die Torfmächtigkeit im Projektgebiet ist heterogen. In Teilbereichen werden Mächtigkeiten bis zu 4 m erreicht. Neben der Reduktion der Kohlendioxidfreisetzung durch den Stopp der weiteren Zersetzung des Niedermoores hat die Maßnahme auch vielfache naturschutzfachlich positive Wirkungen. Diese entstehen durch die Aufwertung des heute naturfernen Fließgewässers und die Schaffung eines kleinräumigen Mosaikes unterschiedlicher Lebensraumtypen.

Einsparpotenzial: 

Durch die Wiedervernässung werden auf etwa 80%  der Fläche wieder flurnahe Grundwasserstände erreicht. Teilbereiche werden flach überstaut. Grundsätzlich werden alle von der Wiedervernässung betroffenen Bereiche später feuchter sein als derzeit. Dadurch können basierend auf dem GEST-Modell knapp 14 Tonnen Kohlendioxidäquivalente pro Hektar und Jahr eingespart werden. Das Emissionsminderungspotenzial der Rehwiese wurde von der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung (FH) Eberswalde verifiziert. Eine Kurzfassung des Zertifizierungsberichts steht als Download zur Verfügung.

 

   Das Investment in Stichworten:
   Investitionsobjekt:

 
   Rehwiese (Brandenburg)  
   Kompensationsvolumen 6.744 Tonnen Kohlendioxidäquvivalente
   Investitionsvolumen 6.744 MoorFutures
   Investitionslaufzeit 50 Jahre

   Preis pro MoorFuture


67 Euro


Den Steckbrief zum Projekt können Sie bei Interesse gern herunterladen.
steckbrief_rehwiese_bb.pdf
PDF-Dokument [2.6 MB]