Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommern

Die Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommern wurde zum 1. Januar 2006 als Anstalt des öffentlichen Rechts gegründet. Sie ist sowohl für die Bewirtschaftung des Landeswaldes in Mecklenburg-Vorpommern als auch für die Sicherung der vielfältigen Funktionen im Wald aller Waldeigentumsarten als untere Forstbehörde außerhalb der Nationalparke zuständig.


Im Rahmen ihrer komplexen Aufgabenfelder rund um die Belange des Waldes ist der Moorschutz eingebetteter Bestandteil in Hinblick auf die allgemeine Umsetzung des Naturschutzes im Wald, das Wasserregime in der Fläche sowie den Bodenschutz und seine Fruchtbarkeit.


Mit einem Waldeigentum von rund 190 Tausend Hektar verteilt über alle Waldstandorte, der flächendeckenden Organisationsstruktur im Land und einer in allen Waldfragen kompetenten Expertise bringt die Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommern diese idealen Voraussetzungen für die fachliche Beratung und Umsetzung von Einzelprojekten zum Waldmoorschutz sowohl mit der Bereitstellung eigener Waldbestände als auch bei der dauerhaften Betreuung und Verwaltung von durch den Moorfonds erworbenen Waldflächen ein.


www.wald-mv.de